KfW 40-Haus

Mit einem KfW 40-Haus maximal 40 kW/h Primärenergie verbrauchen

Mit einem KfW 40-Haus haben Sie die M√∂glichkeit, einen Energieverbrauchstandard zu erzielen, der nachpr√ľfbar gem√§√ü Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht mehr als 40 kWh Prim√§renergie verbrauchen darf und somit noch einmal 1/3 unter dem Standard von einem KfW 60-Haus liegt.

Das Programm dient der zinsg√ľnstigen langfristigen Finanzierung f√ľr die Errichtung, die Herstellung oder den Ersterwerb von KfW-40-Energiesparh√§usern. Voraussetzung f√ľr eine F√∂rderung eines KfW40-Hauses ist, dass der Jahres-Prim√§renergiebedarf Qp nicht mehr als 40 kWh je m2a Geb√§udenutzfl√§che An betr√§gt.

Der äußerst niedrige Jahres-Primärenergiebedarf von 40 kWh je m2 Gebäudenutzfläche An ist zum Beispiel durch Kombinationen folgender Maßnahmen zu erreichen und ist auch hier durch einen Sachverständigen (z.B. Bauingenieur) nachzuweisen:

  • hochged√§mmte Au√üenw√§nde
  • hochged√§mmtes Dach und hochged√§mmte oberste Geschossdecke gegen ein nicht ausgebautes Dachgeschoss
  • ged√§mmte Kellerdecke
  • Dreischeiben-W√§rmeschutzverglasung, hochw√§rmed√§mmender Fensterrahmen
  • bestm√∂gliche Minimierung von W√§rmebr√ľcken
  • L√ľftungsanlage, kontrollierte L√ľftung mit mehr als 80% W√§rmer√ľckgewinnung aus der Abluft
  • hohe Luftdichtigkeit des Geb√§udes
  • thermische Solaranlage zur Unterst√ľtzung der Warmwasserversorgung, Aufheizung der Zuluft aus dem Solarspeicher
  • energieeffiziente elektrische Antriebe der Haustechnik
  • energieeffiziente Heizung, evtl. Zusatzheizung f√ľr die Zuluft

Au√üerdem sind f√ľr ein KfW 40-Haus wesentliche Planungsgrunds√§tze anzusetzen.

Die KfW-40-F√∂rderprogramme wurden mittlerweile eingestellt und durch das sogenannte KfW Effizienshaus 55 ersetzt. 

Diese Internetseite nutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite: